Die Fenstermaterial-Beratung vor dem Kauf

Tipps vom Profi

Ob Neubau, Sanierung oder Renovierung – wenn es um die Auswahl des Fenstermaterials geht, stehen Verbraucher vor einer schwierigen Entscheidung. Sollen es die üblichen Kunststoff-Rahmen sein? Fenster aus Holz, Aluminium oder gar eine Werkstoffkombination wie beispielsweise Kunststoff-Aluminium oder Aluminium-Holz? Welche Vor- und Nachteile haben die jeweiligen Varianten? Für den besseren Überblick nachfolgend eine kurze Fenstermaterial-Beratung.

Kunststofffenster – hohe Wärmedämmerung, geringer Pflegeaufwand

Aktuell sind Kunststofffenster mit einem Verkaufsanteil von rund 60 Prozent die Marktführer unter den Fenstern. Kein Wunder, vereinen sie doch zahlreiche Vorzüge und sind zu einem vergleichsweise günstigen Preis zu haben. Wer Fenster kaufen möchte und eine Material-Beratung vor dem Fensterkauf in Anspruch nimmt, wird unweigerlich feststellen, dass Kunststoff eine gute Wahl ist. Fenster aus weißem Kunststoff sind so etwas wie der Standard in vielen Häusern und Wohnungen. So punkten Kunststofffenster beispielsweise im Bereich Wärmedämmung, Schallschutz, Lebensdauer und Pflegeaufwand. Dazu fällt auch der Anschaffungspreis relativ gering aus und Kunden können Rahmenart, Fensterflügel und auch Farben nach persönlichem Geschmack auswählen.

Kunststofffenster werden vorwiegend aus PVC hergestellt und lassen sich bei Einhaltung aller Maßgaben, d.h. beim Verzicht von Blei als Stabilisator, auch recyceln. Käufer von Fensterprofilen aus Kunststoff können hier also auch noch etwas für den Umweltschutz tun.

PVC-Fenster

Holzfenster – für Fans natürlicher Wohnwelten

Fenster aus Holz haben in den letzten Jahren einiges an Attraktivität verloren, sind für Fans natürlicher Wohnwelten aber immer noch die erste Wahl. Bei der Fenstermaterial-Beratung wird der Klassiker unter den Fenstern oft recht stiefmütterlich behandelt, dabei haben Holzprofile doch so einige Vorteile. Sicherlich – bei Holzfenstern ist der Pflegeaufwand um einiges höher als beispielsweise bei Kunststofffenstern. Holzfenster müssen in regelmäßigen Abständen lackiert bzw. gestrichen werden, damit sie lange schön bleiben und Feuchtigkeit und Pilze keine Chance haben.

Selbstverständlich erfüllen auch Fenster mit Holzrahmen sämtliche Anforderungen in puncto Schall- und Wärmedämmung. Ein hochwertiges Recycling ist aber leider nicht möglich. Holzfenster werden üblicherweise thermisch verwertet oder deponiert.

Holz-819x1024

Fenster aus Aluminium – für moderne Fassaden mit Wow-Effekt

Wer vor dem Fensterkauf auf eine umfassende Material-Beratung setzt, stößt unweigerlich auch auf die Fensterprofile aus Metall – genauer gesagt, auf die aus Aluminium. Aluminium Fenster sind überall dort eine ausgezeichnete Entscheidung, wo die Statik hohe Anforderungen stellt und wo schlanke Konstruktionen erwünscht sind. Im Fassadenbau ist Aluminium unverzichtbar und beliebtester Werkstoff im Bereich Fensterbau.

Keine Frage: Für Fenster aus Aluminium müssen Sie etwas tiefer ins Portemonnaie greifen. Auch in Bezug auf Wärmedämmung und Schallschutz hinken sie Kunststoff- und Holzfenstern etwas hinterher. Da die Oberflächen von Alu-Fenstern in der Regel aber eloxiert und mit einer speziellen Einbrennlackierung beschichtet wurden, sind sie überaus witterungsbeständig und dauerhaft farbecht und schön.

1000-1000-max

Kunststoff-Aluminium-Fenster – eine Kombi, die es in sich hat

Werkstoffkombinationen werden bei der Fenstermaterial-Beratung immer häufiger empfohlen. Vor allem Kunststoff-Aluminium Fenster erleben gerade einen regelrechten Boom im Fensterbau, denn in der Tat handelt es sich hierbei um eine Kombi, die es in sich hat. Im Inneren haben Kunststoff-Profile Vorteile wie Schall- und Wärmedämmung, außen die Eleganz des Metalls – wer Fenster und Türen kaufen möchte, sollte also unbedingt auch einen Blick auf den Werkstoff Kunststoff-Aluminium werfen.

1000-1000-max-1

Holz-Aluminium-Fenster – Die Kombi aus Schutz und Ambiente

Auch Fenstersysteme im der Kombi Holz und Aluminium sind immer mehr im Kommen, denn sie vereinen zahlreiche Vorzüge verschiedener Materialien. Wer sich für diese Fenstervariante entscheidet, baut für die Zukunft und profitiert auf ganzer Linie. Fenster mit dieser Art von Rahmen genügen selbst höchsten Ansprüchen. Auf der Außenseite sorgt Aluminium für zuverlässigen Schutz und Witterungsbeständigkeit. Auf der Innenseite schafft das Holz ein behagliches Ambiente. Zugleich sorgt es für gute Wärme- und Schalldämmung.

Holz-Aluminium-744x1024

Weitere Tipps für den Fenster-Material-Vergleich

Oftmals ist es der Preis, der den Kaufentscheid für Fenster und Türen gibt. Verständlich, schließlich schlagen derartige Baumaßnahmen finanziell ordentlich zu Buche. Sparen Sie jedoch niemals am falschen Ende. Beim Einbau von Fenster minderer Qualität zahlen Sie am Ende doppelt. Entweder, weil die Lebensdauer nur gering ist oder weil die Heizkosten aufgrund einer schlechten Verglasung ins uferlose steigen.

Die Materialberatung vor dem Fensterkauf sorgt dafür, dass Sie keine Fehlentscheidung treffen, sondern viele Jahre Freude an Ihren neuen Fenstern haben werden. Wenn Sie eigentlich Holzfenster kaufen wollen, Ihr Fachbetrieb aber zu Kunststoff rät, sollten Sie zumindest überlegen. Wenn die Außenwand in neuem und modernem Glanz erstrahlen soll, wird man Ihnen vermutlich eher zu Aluminium raten, statt zu Kunststoff. Mit Fachkompetenz und Erfahrung stehen Ihnen die Profis mit Rat und Tat zur Seite, damit Ihnen Ihre neuen Fenster einen klaren Ausblick, statt trübe Aussicht schenken.

Wenn Sie Fenster kaufen möchten, beherzigen Sie folgende Tipps:

■  Setzen Sie auf eine qualifizierte und umfassende Beratung vom Fachmann

■  Überstürzen Sie den Fensterkauf nicht, sondern vergleichen Sie die Möglichkeiten

■  Lassen Sie sich alle zur Auswahl kommenden Fensterarten vorstellen

■  Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Vorteile der einzelnen Materialien

■  Setzen Sie nicht auf Billigwaren, sondern auf exzellente Qualität

■  Machen Sie einen Fenstermaterial Vergleich beim Fensterbauer

■  Bevorzugen Sie eine optische Harmonie bei allen Bauelementen

Die Optik eines Fensters wird maßgeblich bestimmt durch den Rahmen. Das Material verleiht dem Fenster unabhängig von seinen individuellen Eigenschaften eine bestimmte Optik. Ein erfahrener Fensterbauer weiß, worauf es bei der Wahl des Materials ankommt und welches Fenstermaterial besonders zu empfehlen ist.

Fensterangebot

Hier geht’s zu Ihrem Angebot für neue Fenster und Türen. Sie benötigen eine Reparatur oder wollen sich ein Gegenangebot einholen? Auch hierzu erhalten Sie von einem unserer Fensterbauer ein individuelles Angebot.